U19 mit glücklichen Remis aus Hungerbach

Geschrieben von RS am .

Äußerst unangenehme Partie unserer A-Jugend gegen die JFG Hungerbach!

 

Mit Erinnerungen an die sportliche Unfairness, vor allem neben dem Spielfeld, aus dem Hin- und Rückspiel der Saison 2016/2017 gegen die JFG Hungerbach reisten unsere A-Junioren an diesem Spätherbstnachmittag nach Oberhausen. Die Jugend Fördergemeinschaft besteht aus den Jugendmannschaften der Vereine aus Oberhausen, Eglfing und Huglfing. Benannt ist die JFG nach einem alle drei Gemeinden verbindenden Gewässer, dem Hungerbach.


Nach dem Anpfiff von Schiedsrichter David Heymel beginnt zunächst ein ruhiges Spiel, das der SCO mit höherem Ballbesitz dominiert. Jedoch nach einer Unaufmerksamkeit unserer Abwehr gelingt dem Stürmer der JFG, Moritz Müller, in der 16. Minute der Führungstreffer zum1:0 und gleich 3 Minuten später der Ausbau der Führung zum 2:0. Damit zieht Moritz Müller gleich mit Miralem Brkic (SCO) auf dem 2. Platz der Torjägerliste.
Begleitet wird das Spiel von einer lautstarken Fangruppe der JFG auf der Tribüne und einem ebenso aggressivem Trainer der JFG. Jede Entscheidung des Schiedsrichters wird krakeelend von dieser Gruppe angezweifelt, auch wenn sie noch so eindeutig ist. Das Spiel findet jetzt wieder fast ausschließlich in der gegnerischen Hälfte statt. Jedoch manche Nachlässigkeit bei unseren Pässen weiß Hungerbach sofort zu nutzen und brandgefährliche Schüsse in Richtung Tor zu platzieren, die unser reaktionsstarker Torwart Nico Theiß immer souverän pariert.
Dann endlich in der 2. Halbzeit in der 61. Minute gelingt unserem Daniel Deutschbein der Anschlusstreffer zum 2:1.
Jetzt beginnen Fanblock und Trainer der JFG zu brodeln. Nach einem Foul vom SCO und anschließendem Freistoß in den Hungerbacher Himmel eskalieren die Beschimpfungen von Fanblock und JFG-Trainer derartig, dass Schiedsrichter David Heymel den Trainer vom Platz verweist.
Der weitere Spielverlauf wird von Verzögerungstaktikten der JFG bestimmt. Der Schiedsrichter muss 8 Gelbe Karten (4x JFG und 4x SCO) und eine Zeitstrafe gegen die JFG vergeben, um das gereizte und aggressive Spiel in den Griff zu bekommen. Lucas Wizani gelingt in der letzten Spielminute der verdiente Ausgleichstreffer zum 2:2.
Der SC Oberweikertshofen kann die Tabellenführung in einem engen Spitzenfeld mit einigen witterungsbedingten Ausfällen verteidigen. Vor der Winterpause sind noch 2 Heimspiele angesetzt (am Samstag 25.11.2017 um 13:30 Uhr gegen den 1.FC Garmisch Partenkirchen und am Samstag, den 02.12.2017 um 13:30 Uhr gegen den 1.FC Penzberg).
(Menke W.)