U11 Gr.12 SpVgg Wildenroth 2 gg. SG SCO/VSST Günzelhofen 

Geschrieben von Michael Trott am .

2018.10 U11 Wildenroth3 Vorrundenabschluss bei 2 °C und Nieselregen in Wildenroth. 
Es gibt mit Sicherheit schönere Spieltage. Trotz der Temperaturen waren unsere Jungs heiss auf einen Sieg.
Die ersten Minuten waren ausgeglichen und beide Teams erarbeiteten sich gute Möglichkeiten. Bloss gut, dass Lenni Schindler nicht eingefroren war.

Wie gewohnt war er hell wach und hielt das 0:0 mit einer sehr guten Spielübersicht.

Der Notizstift gab den Geist auf, die Kamera wollte auch nicht mehr bei der Kälte. Es kam wie es kommen musste. Wildenroth gelang das erste Tor und gingen in Führung. Beim Fussball muss man laufen und wenn es kalt ist um so mehr. Daher gaben unsere Jungs jetzt Gas. Kapitän Lukas Köster und Luis Trott spielten einen traumhaften Angriff. Nach einem doppelten Doppelpass zwischen den beiden schoss Luis von der linken Seite ein wahnsinns Tor zum 1:1. In der Halbzeitpause wäre ein Glühwein nötig gewesen um sich auf zu wärmen, gab es aber nicht. Somit war Bewegung angesagt.


2018.10 U11 Wildenroth4 In der zweiten Halbzeit wurde auf der rechten Seite umgestellt. Es kam Leon Luksch, der für seinen Kampfgeist und seine gefährlichen Vorstösse bekannt ist. Der Wechsel machte sich bemerkbar, denn die zweite Halbzeit lief besser. Unsere SG machte ordenlich Druck. Leon setzte auf der rechten Seite starke Aktionen und brachte seine  Mitspieler oft in Szene. Die überlegten Pässe die er oft auf Maxi Keitl und Lukas Köster spielte, führten zu vielen Chancen, die leider nicht verwandelt werden konnten. Die Jungs spielten jetzt richtig auf. Luis Trott hatte hier einen  riesen Anteil. Er lief dem Gegner in unserer Hälfte die Bälle  ab, er spielte überragende Pässe auf seine Kollegen und lief für zwei. Unermüdlich holte er sich die Bälle von hinten und belohnte sich dafür mit dem 1:2. Er las förmlich das Spiel und erkannte,  dass die linke  Abwehrseite nicht mit dem Gegner klar kam. Mit seiner devensiven Hilfe unterstützte er die linke Seite, um die drei Punkte mit heim zu nehmen. Starke Leistung Luis, weiter so!
 Die zweite Hälfte gehörte unserer SG. Eine tolle Leistung unserer Mannschaft zum Vorrundenende, die mit einem verdienten Sieg ausklang. Es war ein spannungsgeladenes Spiel. Damit den Fans nicht zu kalt wurde und alle in Bewegung bleiben konnten, setzte unsere Offensive  tolle Aktionen, die immer knapp am Tor vorbei flogen. Es wird eben an alles gedacht.

2018.10 U11 Wildenroth1 Wenn ich auf den Anfang dieser Saison zurückschaue, haben sich alle Jungs toll entwickelt. Die rege Trainingsteilnahme und den Eifer besser zu werden erkannte man. Aus Einzelspielern wurden Teamplayer. Das Positionsspiel war am Anfang ein durcheinander. Jetzt stehen unsere Reihen zuverlässig und jeder weiss was er zu tun hat. Man kann leider nicht jeden Spieler in den Berichten hervorheben. Auch wenn ihr euren Namen nicht lesen könnt, seid ihr alle ein wichtiger Teil dieser Mannschaft. Ein Unendschieden gegen den Ersten (Pentenried) und mit einem Sieg gegen den Tabellenzweiten (TSV West) in einer sehr ausgeglichen Gruppe haben wir einen guten dritten Platz erreicht. 

Vielen Dank an alle mitreisenden Eltern. Danke für die Unterstützung, danke fürs Anfeuern, danke fürs Fahren der Kinder zu den Spielen, fürs waschen der Trikos und die Notizhilfen. Wir freuen uns auf weitere Spiele mit euch. Es ist auch nicht selbverständlich, dass wir ungestört arbeiten können und es kein unnötiges Reinrufen gab. Euer Engagement hilft uns und unserer Mannschaft. Grossen Dank dafür. Auch ein dickes Lob  an meine Frau, die immer tolle Bilder von unseren Spielern fest hält, damit man sich noch lange an unsere Spiele erinnern kann. 

 

2018.10 U11 Wildenroth

DFB BFV Merkur FuPa net Bundesliga69x60 fussballde    FIFA Goal 

Sparkassen Cup