U19 erfährt in Milbertshofen den hohen Anspruch der BOL

Geschrieben von RS am .

U19 erfährt in Milbertshofen den hohen Anspruch der BOL

 

Wir wollen noch nicht von einer Krise sprechen, aber leider ist unser heutiges Spiel alles andere als zufriedenstellend verlaufen.
Bei nasskaltem Regenwetter beginnt die heutige Begegnung wie gewohnt vielversprechend. Unsere Spieler machen ordentlich Druck und bringen den Gegner in dessen eigener Hälfte ganz schön in Bedrängnis. In so einer Situation kommt es auch dazu, dass der ......

Milbertshofer Torwart den Ball außerhalb des 16ers mit der Hand versucht abzuwehren. Er sieht die rote Karte in der 7‘ und verlässt den Platz. Der Gegner spielt ab jetzt in Unterzahl. Unser Freistoß kann nicht verwandelt werden und auch die anschließende Ecke führt nicht zu dem psychologisch so wichtigen Führungstreffer. Dann wieder Freistoß SCO, Ecke SCO, Konter TSV Milbertshofen, Foul SCO, Freistoß TSV. Nach dem darauf folgenden Gemenge vor unserem Tor fällt die 1:0 Führung für den TSV. So etwas schwächt die Moral sehr. Bis zum Halbzeitpfiff können wir keine Torchance umsetzen und Milbertshofen schießt 3 weitere Tore. Mit 4:0 geht es in die Halbzeitpause.
Wir starten temporeich in die 2.Halbzeit. Das Spiel will ja noch gedreht werden. Aber es gelingt einfach kein Treffer. In der 72‘ erhöht Milbertshofen sogar noch zum 5:0 Endstand.
Jetzt heißt es unbedingt, Ruhe bewahren. Das Trainerteam entscheidet sich, am Montag kein Training anzusetzen. Die Spieler sollen den Kopf frei bekommen, um schon am Mittwoch, den 31.10.2018, daheim um 20:00 Uhr gegen die Spielgemeinschaft (SG) Bad Endorf/Rimsting mit neuer Kraft anzutreten.(Menke)

DFB BFV Merkur FuPa net Bundesliga69x60 fussballde    FIFA Goal 

Sparkassen Cup