SCO verliert Derby in Olching 4:3 (3:0)

Geschrieben von RS am .

Was für ein Spiel! da liegt die Mannschaft des SC Oberweiketshofen bis zur 38.Min. bereits mit 3:0 zurück, gleicht zwischen der 52. und 79. durch einen Hattrick von Maximilian Schuch aus und verliert dennoch postwendend das Spiel. Für den neutralen Zuschauer - wie für den SC Olching ein packenes Spiel mit gutem Ausgang. Wir vom SC Oberweikertshofen müssen uns wieder einmal fragen "wie kann man den eroberten Punkt noch hergeben - nach der Jubelorgie beim Ausgleich fehlende Konzentration und ein "diebischer" Martin Held, der als Joker in der 2.Halbzeit gekommen, unserer Mannschaft noch den einen, ggf. überlebenswichtigen Punkt nimmt. Die 1.Hälfte...

mit vielen Fehlern, die gerade wieder nach Standard zu den Toren des SC Olching führte. Wie oft hatten Nico und Ricci Basta noch am Vortag bei der Vidioanalyse davor gewarnt. Spieler des SC Olching bei Einwürfen und Ecken zu doppeln, den kurzen Pfosten zu besetzen - ungehört die Rufe! So kam es, daß innerhalb von 18 Minuten zwischen der 20.Min., und der 38.Min. ein 0:3 Rückstand entstand. Wie wird sich die Mannschaft in der 2.Hälfte präsentieren? Topmotiviert kommt sie aus der Kabine - bereits nach 7 Min. Elfmeter nach einem Foul im Strafraum. Maxi Schuch verwandelt den bigpoint. Dann zunächst das Bemühen, einerseits den Vorsprung zu halten, andererseits den Anschlußtreffer zu erzielen. Dies gelang dann in der 71.Min. wiederum dem überragenden Maxi Schuch, der Stefan Held keine Chance ließ. Nicht genug, Maxi Schuch zum 3. mit platziertem Schuß von der Strafraumgrenze (79.Min.). Held hätte, tat aber nicht, den Ausgleich vereiteln. Riesenjubel Richtung Eckfahne am Eingagnsbereich zum Stadion. Die Eckfahne ging dabei zu Bruch und der Jubel war Grenzenlos. Zu viel oder zu früh gejubelt. im Gegenzug wiederum eine Unachtsamkeit in der Hintermannschaft und ein Dragen Ignjatovic, der den Schuß von Martin Held unglücklich passieren ließ. Wegschlagen, wegfausten, nein es war der Siegtreffer, denn die letzten gut 10 Minuten waren die Gäste wie gelähmt - eine Möglichkeit noch von Lukas Höninger, dessen alte Verletzung dabei wieder aufbrach und ein Gerangel in deren Folge Dino Jurkovic rot und Marco Ecker gelb-rot sah (90.Min.). Wieder nicht der langersehnte lebenswichtige Dreier und mit viel Abstand zu den Relegationsplätzen gehen wir die kommenden Aufgaben an. Nichtsdesto trotz wird am Schluß abgerechnet!(Bergmann )

DFB BFV Merkur FuPa net Bundesliga69x60 fussballde    FIFA Goal 

Sparkassen Cup