U19 entführt einen Punkt beim VfB Eichstätt

Geschrieben von RS am .

Plansoll erfüllt
U19 entführt einen Punkt beim VfB Eichstätt

 

Eichstätt. Spannender als nötig machte es die U19 im Aufsteigerduell beim VfB Eichstätt.
Der Gastgeber bestimmte dabei zunächst das Geschehen und kam, vor allem über den rechten Flügel, immer wieder zu Chancen. Dennoch: auf dem kleinen aber feinen Kunstrasenplatz zeigten die Weikertshofer eine....

wenig aufgeregte Leistung und standen defensiv zunächst sicher.
In die erste Druckphase des SCO mit Chancen durch Jakob Kuhbandner, Bastian Weikenstorfer und Benedikt Wiegert dann die kalte Dusche: Das 1:0 für Eichstätt fiel zu diesem Zeitpunkt aus heiterem Himmel.
Dennoch setzte das Gästeteam den Matchplan um und blieb bis zur Pause zunächst gelassen.
Nach dem Pausentee und einer neuen Einstellung durch das Trainerteam zeigte der SCO dann sein zweites Gesicht. Wütend wurde nun angegriffen und der VfB in der eigenen Hälfte eingeschnürt. In der 71. Minute dann der Ausgleich durch einen phantastischen Freistoß durch Jakob Kuhbandner in den Winkel. Die hochüberlegenen Gäste setzten nun alles auf Sieg, kamen regelmäßig zu Chancen und verfehlten meist überhastet im Minuten-Rhythmus den Kasten des Heimteams.
Eine Unachtsamkeit kostete dann bei einem der wenigen Konter die drei Auswärtspunkte. Das völlig überraschende 1:2 fiel wie aus dem Nichts und war das Produkt aus einer Kette von Kommunikationsverweigerungen der SCO-Hintermannschaft.
Selbst ein zweifelhafter Elfmeterpfiff für Eichstätt in der 83. Minute mit dem folgenden kläglichen Schoss in den grauen Nachmittagshimmel, konnte die starke Moral des Gästeteams nicht bremsen - man wollte den Ausgleich und den Auswärtspunkt in jedem Fall!
Der fiel in der 85. Minute folgerichtig und überaus verdient durch den eingewechselten Maximilian Niedermeier. Gutes Händchen, Coach Ritter!
Leider konnten die zahlreichen Chancen in den letzten Minuten nicht mehr in Zählbares umgemünzt werden.
Trotzdem: Anfangs zu inaktiv, hat sich die Ritter-Truppe ins Spiel gebissen und den Mitaufsteiger im zweiten Durchgang klar beherrscht. Die Mini-Ergebniskrise scheint vollends überwunden. Beweisen kann das Team sich beim Liga-Vierten TUS Holzkirchen am kommenden Samstag, bevor es zum Vorrundenschluss gegen den Vorletzten aus Ebrachtal (Ebersberg) um einen punktereichen Abschluss des erfolgreichsten A- Jugend- Jahres des SCO seit Bestehen geht.(Friedl H.)

DFB BFV Merkur FuPa net Bundesliga69x60 fussballde    FIFA Goal 

Sparkassen Cup