U19 mit 6:1 Kantersieg gegen SG Bad Endorf/Rimsting

Geschrieben von RS am .

U19 besteht Charaktertest furios
6:1 Kantersieg gegen SG Bad Endorf/Rimsting

 

Oberweikertshofen. Flutlicht, 70 Zuschauer und ein später Spielbeginn - offensichtlich passten diese Bedingungen genau zum Vorhaben der U19, den desolaten Eindruck aus dem vorangegangenen 0:5-Debakel beim TSV Milbertshofen auszuradieren.
Von Beginn an konzentriert, setzte das Ritter- Team die von der langen Anfahrt noch pomadigen Gäste unter Druck. Das aggressive Pressing ......

machte sich bereits nach 5 Minuten beim 1:0 durch Murat Tekeli bezahlt.
Die neue Situation - erstmals in dieser Saison in Führung - setzte nun ungeahnte Kräfte frei. Angriff auf Angriff rollte nun auf das Gästetor. Sehenswerte Kombinationen über die Flügel schlossen Jakob Kuhbandner (23.) Fabian Riedmayr (33.) und Timo Ritter (36.) zum zwischenzeitlichen 4:0 ab. Offensichtlich hatte sich die Mannschaft um den glänzend aufgelegten Kapitän Philipp Gruschka den alten Frust noch nicht von der Seele geschossen und ließ vor der Pause das 5:0 durch Benedikt Wiegert folgen - Balsam für die nach der Niederlagenserie geschundene U19- Seele.
Der zweite Durchgang startete mit entspanntem Verwaltungsfußball. Wieder zu hektisch im Aufbau und mit weniger läuferischem Aufwand, dafür einer bärenstarken Abwehrleistung ließ der Weikertshofer Nachwuchs der Chiemsee-Auswahl weiterhin keine Chance. So waren das 6:0 durch Jakob Kuhbandners Zauberfreistoß (57.) und der Ehrentreffer für Bad Endorf (62.) zum 6:1 nur noch Beiwerk an einem weitgehend gelungenen letzten Oktober-Abend.
Der Kantersieg entschädigte für so manche unnötige Pleite in den vergangenen Wochen. Nun muss das Ritter-Team auch beim VfB Eichstätt am 03. November 2018 punkten, um den Vorsprung auf die Abstiegsplätze weiter zu vergrößern.(Friedl H.)

DFB BFV Merkur FuPa net Bundesliga69x60 fussballde    FIFA Goal 

Sparkassen Cup