U19 Klassenziel erreicht

Geschrieben von Hannes Friedl am .

U19 erkämpft sich vorzeitig BOL- Klassenerhalt

 

Oberweikertshofen. Die U19 des SCO sorgt für blauweiße Freude nach den tristen Tagen beim SC Oberweikertshofen.

In einem kuriosen Spiel erkämpfte sich der SCO-Nachwuchs einen Punkt gegen den BOL- Vierten aus Holzkirchen und profitierte dabei von der unerwarteten Heimpleite des direkten Konkurrenten der JFG Bad Endorf/ Rimsting.

Zu Spielbeginn erspielte sich der SCO gute Möglichkeiten ehe der nur mit elf Spielern angereiste TUS Holzkirchen einen herben Verlust durch eine Armverletzung hinnehmen musste. Wer nun gedacht hätte, es wird ein entspanntes Heimspiel mit einem klaren Sieger, sah sich bereits zwei Minuten später getäuscht. 0:1 durch ein Missverständnis in der Weikertshofer Deckung und ein Eigentor durch Philipp Gruschka.

Wütende Angriffe und SCO-Chancen im Minutentakt, beantworteten die dezimierten Gäste in der 40. Minute mit dem 0:2.

So ging man mit einem "dicken Hals" in die Pause. Es hätte gut und gerne bereits 4:1 oder 5:1 für die Jung-Kicker stehen müssen.

Das Spiel auf ein Tor ging auch sofort zu Beginn der zweiten Hälfte weiter. Auch beste Chancen wurden leichtfertig vergeben. Unvermögen, Pfosten, Latte - es schien, als würde ein Fluch auf dem Tor des glänzend haltenden Holzkirchener Keepers liegen.

Zum richtigen Zeitpunkt dann der Anschluss durch Korbinian Wenig in der 74. Minute. Zur Sicherheit war er mit dem Ball bis sechs Meter vor den gegnerischen Kasten gelaufen und hatte dann sicher eingeschoben.

Nun erzwang der SCO zwischen der 74. und der 90. Minute sage und schreibe ein Chancenverhältnis von 8:0 - einzig der Ausgleich wollte nicht fallen.

Der sollte in der 91. Minute Alessandro Ferrara vorbehalten sein. Leichte Chancen vergeben - schwierig machen. Das war das Credo der SCO U19 an diesem Tag.

Den Verlust von zwei Punkten konnte man verschmerzen, denn im direkten Duell Rimsting/ Bad Endorf hatte der bereits abgestiegene Gast der JFG FC Bavara Isengau drei Punkte aus dem Chiemgau entführt. Der Klassenerhalt wurde zwei Spieltage vor dem Ende bereits eingetütet.

Nach einer ausgiebigen Kabinenfeier liegt der Fokus nun voll auf dem Sparkassenpokal.

Hier steht man in der Woche vor Pfingsten im Halbfinale gegen den SC Unterpfaffenhofen, mit dem man aus dem Vorjahr noch eine Rechnung offen hat.

Gewinnt man, gibt´s in jedem Fall ein Schmankerl für die Zuschauer: der Gegner ist entweder die A2 des SCO mit der SG Althegnenberg oder der ehemalige Club der Trainer der SCO-U19, die SG Wildenroth/Moorenweis. So oder so ein Topspiel zum Abschluss einer aufregenden ersten BOL- Saison der Weikertshofener A- Jugend.(Friedl)

 

DFB Merkur FuPa net Bundesliga69x60   FIFA Goal 

Sparkassen Cup