A-Jugend: 5 Punktspiele mit 8 Punkten in 2 Wochen bestritten

Geschrieben von Wilhelm Menke am .

Oberweikertshofen 4x, Kaufering: Es liegen 2 ereignis- und arbeitsreiche Wochen in der Bezirksoberliga hinter uns. 4 Punktspiele daheim und 1 Punktspiel auswärts in Kaufering haben wir in diesem kurzen Zeitraum absolviert. ...

 ...

Das erste Heimspiel der Saison 2019/2020 am Sonntag, 22.09.2019, gegen Waldeck-Obermenzing fand vor ca. 100 Zuschauern bei uns im Waldstadion statt. Die Partie beginnt gleich mit viel Druck des Gegners. Unser Torwart Alessio di Pasquale rettet gleich in der 3‘ den Ball mit den Fingerspitzen aus dem Tor. Wir haben in der 11‘ unsere erste ernstzunehmende Chance, schießen aber weit über das gegnerische Tor hinaus. In der 2. Halbzeit haben sowohl wir als auch die Obermenzinger gute Möglichkeiten den Führungstreffer zu erzielen, können aber nicht verwandeln. In der 78‘ hat Naod Belachev dann noch eine Großchance, die aber leider vom Torwart pariert wird. Die Partie endet damit 0:0 unentschieden.

Gleich 3 Tage später am Mittwoch, den 25.09.2019, kommt die SpVgg Altenerding zu uns nach Weikertshof. Heute wird dem heimischen Publikum ein rasantes Fußballspiel geboten. In der 7‘ geht die SpVgg in Führung, in der 14‘ gelingt Marc Egenhofer nach einer Flanke von Impero Occhiuzzi der Ausgleichstreffer zum 1:1. Aber 5 Minuten später bei einem Konter schließt der Gegner aus 40m das Tor zu seiner 1:2 Führung. In der 35‘ passt unsere Abwehr nicht auf und wir kassieren das 1:3. In der 39‘ wird Tobias Mundl im gegnerischen Strafraum gefoult und den Elfmeter verwandelt Tobias gleich höchstpersönlich zum 2:3 Anschlusstreffer. Zu Beginn der 2. Halbzeit ziehen wir stark nach vorne aufs Tor von Altenerding, kassieren aber bei einem Konter in der 49‘ das 2:4. Oh, jetzt werden die Zuschauer immer nervöser. Können unsere Jungs das Spiel noch drehen? In der 64‘ gelingt Leonardo Di Pasquale bei einem Gewimmel vor dem Tor der SpVgg das 3:4 und 4 Minuten später gleicht Impero Occhiuzzi mit einem Kopfballtor zum 4:4 aus. Können wir das Spiel jetzt noch drehen? Das Publikum tobt vor Spannung. Ja, in der 90‘ gelingt Tobias Mundl der Siegtreffer zum 5:4 für den SC Oberweikertshofen. Eine starke Leistung des SC Oberweikertshofen bei dem Rückstand die Begegnung doch noch zu gewinnen!

Noch in der gleichen Woche am Sonntag, den 29.09.2019, bestreitet die U19 das nächste Spiel daheim gegen Neuried. Impero Occhiuzzi schießt in der 18‘ den Führungstreffer zum 1:0. Den Elfmeter in der 40‘ verschießen wir leider. In der 2. Halbzeit erleben wir einen blitzgescheiten TSV Neuried, der verdient in der 54‘ den Ausgleichstreffer gegen uns erzielt (1:1). Der SCO setzt zum Angriff an, verfehlt das Tor, der TSV baut einen Konter auf, hinten bei uns ist alles offen, und schließt zum 1:2 ab (59‘). Der SCO gleicht in der 67‘ mit einem direkten Angriff von Tobias Wachtveitl zum 2:2 aus. Aber der Gegner drückt weiter auf unseren Kasten. Bei einem Abwehrfehler in der 73‘ fällt das 2:3 und in der 90‘ kann der TSV einen Freistoß zum 2:4 Endstand verwandeln. Resümee: Die 1. Halbzeit war gut, in der 2. Halbzeit haben wir nachgelassen. Womöglich hat der verschossene Elfer die Moral der Mannschaft untergraben?!

Am Nationalfeiertag Donnerstag, den 03.10.2019, reist ein guter Bekannter nach Oberweikertshofen. Wir spielen gegen die U19 des Kirchheimer SC. Nach einer Vorlage von Louis Scherer gelingt Marc Egenhofer in der 12‘ der Führungstreffer zum 1:0 für den SCO. Gleich 3 Minuten später schießen die Kirchheimer auf unser Tor, der Ball prallt beim TW ab und im Nachschuss fällt der Ausgleichstreffer zum 1:1. Nur 4 Minuten später, wieder bei einem Abpraller vom Torwart fällt das 1:2. Halbzeit, aber jetzt ist irgendwie „der Wurm“ drin. In der 2. Halbzeit werden die KSC’ler schwächer. Impero Occhiuzzi gelingt in der 61‘ der Ausgleich zum 2:2 und gleich im Anschluss der Führungstreffer zum 3:2 (67‘). Eine tolle Leistung von Impero. Aber wir haben heute keine Fortune. 1 Minute später gleicht Kirchheim zum 3:3 Endstand aus. „Es hat nicht sein sollen“, aber 1 Punkt können wir aus dieser Begegnung mitnehmen.

Dann diesmal  nur 2 Tage nach dem Unentschieden gegen den Kirchheimer SC fahren wir bei regnerischem Wetter am Sonntag, den 05.10.2019, nach Kaufering in den Landkreis Landsberg am Lech. In der 1. Halbzeit sind wir eigentlich gefühlt überlegen, geraten aber durch ein Eigentor in der 28‘ in Rückstand!. In der 2. Halbzeit kann Naod Balechew den Ball in der 59‘ nahezu ins Kauferinger Tor tragen (Ausgleich 1:1). In der 73‘ schiebt Marc Egenhofer den Ball zur 1:2 Führung ein. Super SCO, wir bringen 3 Punkte aus dieser Begegnung heim nach Oberweikertshofen!

DFB Bayerischer Fussballverband FuPa net Bundesliga69x60   FIFA Goal 

Sparkassen Cup