D-Jugend: 1. Punktspiel G.E.W.O.N.N.E.N.

Geschrieben von Michael Trott am .

IMG 8184a Punktspiel 19.9.2020

(SG) SC Oberweikertshofen gegen TSV Geiselbullach

 19.9.2020 Spielgruppe U13 D Zugspitze Gruppe 4

 

Zuerst die gute oder die schlechte Leistung...?

Diese Frage stellte sich am heutigen Tag nicht. Könnte ich auf Google eine Bewertung für unsere Mannschaft abgeben, so würde ich glatte 5 Sterne geben Plus einer richtig, richtig guten Rezession. Da wir nicht bei Google sind…fallen die Sterne weg. ...

 ...

Es folgt der klassische Anpfiff und das erste Punkspiel der Saison 2020/21 konnte auf heimischen Rasen beginnen.

Die ersten Minuten gehörten gleich mal unserer Mannschaft. Die rechte Seite wurde von Beginn an sehr gut eingebracht. Emil, Vali und Philip beackerten den rechten Flügel und erarbeiteten sich die ersten Möglichkeiten. Der Neue aber nicht unbekannte Philipp Kröner hat sich schnell und gut in die Mannschaft eingefügt und bereichert unser Spiel mit starken Flanken und intelligenten Laufwegen.

Spielaufbau unserer Abwehr über Felix. Er spielte Jonathan einen wunderbaren Pass, so dass dieser die aufgenommene Geschwindigkeit mitnehmen kann. Logisch, dass ein so hervorragender Spielzug nur mit einem Foul gestoppt werden konnte. Joni tritt an…aber der Ball landete bei der Freiwilligen Feuerwehr in Unterschweinbach. :-).

Der TSV war natürlich auch noch auf dem Platz und versuchte gegen zu halten. So kam auch der Gegner zeitweise vor unser Tor. Durch etwas Glück und einem starken Emil Roller, konnte der TSV den Ball nicht versenken. Schnelle Überbrückung der gegnerischen Reihen über Felix, Johannes und Maxi. Getimter Pass auf Jonathan, dieser konnte nach der wunderbaren Ballstafette zum 1:0 abschließen. Maxi im Mittelfeld versuchte durch viele und vor allem gezielte Laufwege, den Gegner zu verunsichern und raus zu locken. Dies gelang ihm auch, denn es wurden Räume frei. Leider konnten wir diese nicht nutzen, um die Führung auf zu stocken. Auch ein wunderbarer Pass in den Rücken des Gegners durch Lenni Schindler, erhöhte die Führung nicht.

Halbzeit: 1:0

Es gab trotz Führung taktische Umstellungen.

Es folgte ein Wahnsinns Auftakt der zweiten Halbzeit. Die Mannschaft kam motiviert und mit Siegeswillen zurück. Sofort wurde Druck aufgebaut und der Ball lief wie ein Schweizer Uhrwerk durch unsere Reihen. Es dauert nicht lange und Jonathan wurde durch Philipp mit einem Traumpass bedient. Er fackelte auch nicht lange und traf zum 2:0. Spielaufbau des TSV über ihre rechte Seite. Johannes konnte diesen Angriff stören und den Ball zurückerobern. Da er jedoch keine Anspielstation finden konnte, klaute ihm Geiselbullach wieder den Ball. Scharfer, flacher Pass der Gegner in unseren Strafraum. Beim Versuch den Ball abzuwehren ging dieser in unser eigenes Tor. Raffi ohne Möglichkeiten diesen überraschenden Ball abzuwehren. 2:1.

Geiselbullach machte sich jetzt wieder Hoffnung das Spiel drehen zu können, aber keine Chance. Es spielte nur noch unsere SG. Luis und Maxi beackerten das Mittelfeld und machten wie gewünscht die Räume auf. Johannes, Lukas, Valentin oder Jonas konnten so an den jeweiligen Außenseiten den Ball nach vorne treiben und die Gegner überlaufen. Die Absprachen und Laufwege stimmten. Die Motivation wurde trotz der Führung aufrechterhalten. Jeder wurde ins Spiel integriert und kam zu Möglichkeiten sich auszuzeichnen. Es machte richtig Spaß, unsere Mannschaft spielen zu sehen. Geiselbullach war ebenfalls sichtbar beeindruckt und leistete kaum noch Gegenwehr. Es folgte das 3:1 durch Philipp, das 4:1 durch Luis, 5:1 durch Lenni.

Das letzte Tor erzielte nochmals Philipp, aber nicht irgendwie, nein. Lenni lauerte auf den Pass vom Philipp. Dieser sah jedoch, dass Lenni im Abseits stand und spielte kurzerhand drei der Geiselbullacher Abwehrspieler aus. Tor. Endstand 6:2.

 

2x Jonathan

2x Philipp

1x Lenni

1x Luis

 

Fazit:

Ein Sieg mit 6:2 bedeutet nicht, dass wir keine "Fehler" gemacht haben! Einwürfe z.B. scheinen nicht unserer Stärke zu sein. Aus diesen vielen, so stark rausgespielten Situationen wird im Zentrum zu wenig gemacht. Das Halten der zugewiesen Positionen kann bei dem ein oder anderen verbessert werden. Nehmt den Torwart mit ins Spiel, ein Rückpass ist oft sicherer als das eins gegen eins.

An der Leistung der Schiedsrichterin gab es nichts zu bemängeln. Sie leitete das faire Spiel souverän und verlor zu keinem Zeitpunkt die Kontrolle.

Es waren sinnvolle und viele Laufwege der Offensivspieler zu sehen. Die Kommandos in der Abwehrreihe waren nützlich und kamen oft zum richtigen Zeitpunkt. Es war eine hervorragende Mannschaftsleitung von euch allen. Vielen Dank dafür! Ihr seid schon zu Beginn dieser neuen und nicht einfachen Saison ein richtig gutes Team. Die Höhen und Tiefen werden kommen, aber ich bin mir sicher, dass wir dies als Mannschaft bewältigen. Wir dürfen jetzt nicht nachlassen und müssen uns im Training weiter verbessern. Als kommender Auswärtsgegner steht Emmering auf dem Programm. Ich erinnere an die Pokalpleite im letzten Jahr und das wir hier noch eine Rechnung zu begleichen haben!!

 

Spieler:

Raphael Porsche (T)

Johnathan Deppe (K)

Felix Istock

Johannes Grüner

Emil Roller

Jonas Ursin

Valentin Sandmann

Maxi Keitel

Luis Trott

Lukas Köster

Lenni Schindler

Philipp Kröner

IMG 8204a

IMG 8192a

IMG 8187a

DFB Bayerischer Fussballverband FuPa net Bundesliga69x60   FIFA Goal 

Sparkassen Cup