D-Jugend: Mission accomplished?

Geschrieben von Michael Trott am .

31.10.2020 Spielgruppe U13 D Zugspitze Gruppe 4

 

Spielbegegnung SV Esting - (SG) SC Oberweikertshofen

 

IMG 8478a Auf Grund der Corona-Maßnahmen traf sich unsere Mannschaft zum Umziehen in der heimischen Kabine. Die Spieler machten einen wachen Eindruck. Nur die Trainer schienen schlecht geschlafen zu haben. Sie bekamen leichte Sorgenfalten, als sie die ungewohnte Aufstellung des SV Estings sahen. Trainer Keitel hielt noch eine motivierende Ansprache bevor es "mal wieder" im Konvoi Richtung Esting ging. ...

 

...

Das Wetter meinte es am heutigen Tag richtig gut mit uns und es konnte sich unter den wohl letzten warmen Sonnenstrahlen in diesem Jahr aufgewärmt werden. Die mitgereisten Fans sahen und hörten beim Auflaufen eine hoch motivierte SG.

Anstoß durch den SV Esting und unser Aufgebot macht sofort Druck. Es war sofort eine spielerische Überlegenheit zu sehen, mit bekannter Schwäche...richtig, der Abschluss.

Das unsere Jungs noch das wichtige Spiel vom Donnerstag in den Beinen hatten, merkte man ihnen nicht an. Pfeilschnelle Abfolge von sicheren und druckvollen Pässen boten den Estinger kaum Möglichkeiten zum Atmen. Schnell gespielte Attacke über die linke Seite. Der Estinger Verteidiger kann diesen Spielzug nur durch ein Foul stoppen. Für den rechtmäßigen Freistoß stellte sich Johnathan zur Verfügung. Knapp über das Tor....
Dass die Estinger nicht zum Zuschauen auf dem Platz standen war logisch. Der SV im Angriff mit sehr weit vorgelegtem Ball in unsere Hälfte. In gemeinschaftlicher und kontrollierter Absprache konnte Raffi diesen Ball mit all seiner Routine aufnehmen. Unsere Nummer 1 spielte den Ball zu Felix. Dieser sah Philipp geradewegs in die Gasse laufen und spielte einen Traumpass. Phillip nahm den gespielten Ball wunderbar auf und spielte ihn maßgeschneidert auf Luis weiter. Luis mit dem 0:1 und der realistischen Aufstiegsmöglichkeit. Es lagen noch keine Informationen vor wie es im Spiel Geiselbullach gegen Emmering stand. Beide konnten uns noch gefährlich werden. Esting gelang es gegen Ende der Zweiten Halbzeit unser Spiel zu verlangsamen. Wir passten uns zunehmend ihrem Spiel an. Der SV kam immer besser in sein Spiel. Unsere routinierte Abwehrkette konnte jedoch jeden der Estinger Angriffe ablaufen. Die Koalition aus Oberweikertshofen holte zu einem weiteren Angriff aus. Konstruktiver und strukturierter Spielaufbau über rechts. Anton machte das Spiel wieder schneller und legte auf Philipp ab. Philipp feuerte die Kugel Richtung des Estinger Torwarts. Dieser wollte eine Schussverletzung vermeiden und die Patrone schlug zum 0:2 ein.

Halbzeitstand: 0:2

Trainer Trott und der Estinger Trainer mussten beim Herrn Schiedsrichter antreten. Beide Trainer hatten sich in der ersten Halbzeit was zu sagen, wo noch Klärungsbedarf bestand.

Noch immer gab es keine Informationen zum Spielstand aus Geiselbullach.

Es folgte der letzte Anpfiff und unser letzter Anstoß in diesem schwierigen Jahr 2020.

Kind müsste man wieder sein, so sorglos wie unserer Jungs wieder in den Angriff und ihrer letztmaligen Halbzeit 2020 übergingen. Natürlich gab es eine Ansprache durch Herrn Keitel. Er wollte die Motivation und Konzentration weiter oben halten, um nicht doch einen unnötigen Anschlusstreffer zu kassieren. Die Potenzialität unseres Teams ist gigantisch. Dieses Gerüst aus Leidenschaft, Teamgeist, Spielerqualität, Übersicht und Zusammenhalt ist einfach großartig. All das hat nur ein Manko, der Ball landete zu wenig im Tor des Gegners. Dies konnten wir zu Beginn wiederholt beobachten. Aus einer dieser Chancen entstand Mitte der zweiten Halbzeit eine Ecke, die uns Jonas mit seinem schwächeren Fuß erspielen konnte. Eingeteilter Eckenschütze Philipp legte sich die Kugel zurecht. Das gelb, grün, weiße Projektil flog im hohen Bogen in den Strafraum der Estinger. Bené stand goldrichtig und netzte zum beruhigendem 0:3 ein. Raffi musste gegen Ende noch einmal unerwartet einen Ball des SV abwehren. Dies gelang ihm in Verbindung seiner fundamentalen Abwehrkollegen. In der zweiten Halbzeit gab es keine weiteren Unstimmigkeiten der Trainer. Punktum ging eine faire zweite Halbzeit zu Ende.

Endstand 0:3 und der Aufstieg ist uns sicher !!!!!!

Fazit:

Als erstes möchte ich euch Lesern zwei Ohrwürmer mit auf den Weg geben, da wir sie nicht in der Kabine singen konnten.

"Spitzenreiter, Spitzenreiter....hey, hey" und " So seh´n Sieger aus Schalalalala "

Ihr habt eine starke Saison auf den Platz gebracht. Das es dieses Jahr nicht leicht war, erwähnte ich bereits. Trotz allem hat sich jeder Einzelne toll weiterentwickelt. Die Vereine, wir Trainer und natürlich eure Eltern sind sehr stolz auf euch. Die Ferien habt ihr euch sowas von verdient. Ihr seid eine faire, charakterlich offene und bunt zusammengewürfelte Mannschaft...die erstmal gebändigt und zusammengeführt werden musste. Aus der Konstellation von ruhigen/verträumten Spielern über ehrgeizigen und willensstarken Spielern, bis hin zu den Spielmachern, die hin und wieder etwas überheblich waren, hatte Oliver Keitel eine Meistermannschaft geformt. Sein Engagement, seine Leidenschaft seine Motivation sieht man nicht nur in den Fasern der Trikots, nein man sieht sie in jedem Spielzug unserer Mannschaft. Auswärts wie daheim waren immer viele Fans zur Unterstützung vor Ort, das motivierte alle die für dieses Team tätig sind. Den Verletzten und unter Quarantäne stehenden Spielern alles Gute wir sehen uns nächstes Jahr wieder.

 

Unsere Torschützen:

Luis Trott

Philipp Kröner

Benedikt Kellerer

 

Unsere Aufsteiger!!:

Jonathan Deppe (K)

Rafael Porsche (T)

Felix Istock

Johannes Grüner

Emil Roller

Benedikt Kellerer

Phillip Kröner

Luis Trott

Maximilian Keitel

Anton Karner

Jonas Ursin

Devin Schmalfuss

Lenni Schindler

Lukas Köster

Florian Voggenauer

Valentin Sandmann

IMG 8493a

IMG 8484a

IMG 8476a

DFB Bayerischer Fussballverband FuPa net Bundesliga69x60   FIFA Goal 

Sparkassen Cup